Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Grußwort Oberbürgermeister


 

Theo Wieder

Oberbürgermeister
 
 
 
Grußwort
 
 
 
 
 
Ich begrüße alle Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Gäste des 80. Pfälzischen Schachkongresses, auch im Namen des Stadtrates und der Stadtverwaltung, ganz herzlich. Für den Schachklub Frankenthal, aber auch für Frankenthal selbst, ist es ein besonderes Ereignis, dass dieser Kongress in diesem Jahr in unserer Stadt durchgeführt wird. Und ich bin sicher, die Entscheidung für Frankenthal war ein "guter Schachzug".
 
Schach – wer wüsste es nicht  –  ist eines der ältesten und faszinierendsten Spiele der Welt. Schon 1020 v. Chr. hat es der persische Dichter Firdausi beschrieben. Und es hat seither Millionen von Menschen in seinen Bann gezogen. "Jedem gibt das Schach einen gleichen Schlüssel in die Hand zu einem mit hohen Mauern umfriedeten Reich voller Herrlichkeiten, Seltsamkeiten und Wunder...", so hat ein schlauer Mensch einmal gesagt. Ein anderer hat im Schach ein Symbol für den Kampf zwischen Licht und Finsternis und den Triumph der Erkenntnis über die Unwissenheit und des Guten über das Schlechte gesehen. Schach, diese "wunderbare Gabe aus dem Morgenlande", wie sie der bekannte Schachtheoretiker Siegbert Tarrasch einmal genannt hat, ist ohne Zweifel Spiel, Sport, Wissenschaft und Kunst zugleich, die zur geistigen Entwicklung des Menschen beiträgt und ihm nicht nur hilft, strategisch und im Voraus zu denken, sondern ihn auch lehrt, über sich selbst nachzusinnen.
 
Der Frankenthaler Schachklub wurde 1921 gegründet und feiert in diesem Jahr sein 90jähriges Jubiläum. Aber nicht nur seither hat Schach einen festen Platz im Leben der Stadt. Auch vorher schon wurde in der Stadt Schach gespielt. Getroffen haben sich die Schachspieler meist im bekannten Frankenthaler Café Luitpold, wo, wie wir wissen, manch spannende Partie stattfand.
 
Dies wünsche ich auch dem 80. Pfälzischen Schachkongress in Frankenthal: Einen guten Verlauf und viele spannende Partien.
 
 
Theo Wieder
Oberbürgermeister